hello world!
hello world!

Marc Schroeder

Niederlassungsleiter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Über mich

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Verkehrsrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Versicherungsrecht

Berufliche Vita

seit 2016
Fachanwalt für Verkehrsrecht

seit 2013
Vertrauensanwalt des Volkswagen und Audi Händlerverbandes für Verkehrsrecht

seit 2013
Leiter der Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH, Niederlassung Essen

seit 2002
selbständiger Rechtsanwalt

1994 bis 2002
selbständiger Versicherungsmakler

1994 bis 1999
Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im DAV
  • Beiratsmitglied im BVSK e.V.
  • Autorechtaktuell.de – Vertragsanwalt

Magazinbeiträge von
Marc Schroeder

08.02.2024

Das ist alles nur geschraubt…

Mitunter können unfallbeschädigte Fahrzeuge auch durch den Austausch geschraubter Teile instandgesetzt werden. Versicherer führen dann gerne ins Feld, ein Teiletausch sei – anders als Schweiß- oder Richtarbeiten – kein Eingriff ins Gefüge. Vielmehr handele es sich dabei lediglich um eine teilweise Wiederholung des Herstellungsprozesses (vgl. AG Velbert, Urt.  v. 04.07.2017, Az. 11 C 37/16). Technisch erscheint das auch nachvollziehbar. Kann einem Geschädigten aber deshalb der Ersatz merkantiler Wertminderung verweigert werden?
Voigt hat geregelt.
16.01.2024

Wann dürfen rote Ampeln überfahren werden?

Es ist es eine alltägliche Situation: Vor einer roten Ampel stauen sich die Fahrzeuge und von hinten nähert sich ein Einsatzfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn. Aus Unsicherheit zögern viele Autofahrer und fahren erst weiter, nachdem die Ampel auf Grün umgesprungen ist. Abgesehen davon, dass hierdurch wertvolle Zeit verloren geht und das Einsatzfahrzeug am Fortkommen behindert wird, ist dies auch gar nicht erforderlich.
Voigt hat geregelt.

Eine Autoreparatur ist keine Fotokopie!

Auch die Kosten für eine Probefahrt sind zu erstatten!
Voigt hat geregelt.
01.08.2023

Achtung Aquaplaning! Wasser voraus!

Starke Regenfälle führen nicht nur zu einem Anstieg der Wasserstände auf Wasserstraßen. Auch auf ganz normalen Landstraßen und Autobahnen kann es zu gefährlichen Wasseransammlungen und Unfällen kommen!
Voigt hat geregelt.
27.07.2022

Wann darf für Tiere gebremst werden?

Wenn Tiere unvermittelt die Straße kreuzen, stellt sich immer wieder die Frage, ob ein plötzliches Brems- oder Ausweichmanöver gerechtfertigt ist oder eine Kollision mit dem Tier in Kauf genommen werden muss. Sollte es z.B. infolge eines Ausweichmanövers zu einem Schaden kommen, kann der damit verbundene Schaden unter bestimmten Voraussetzungen zwar unter dem Aspekt der Rettungskosten ersatzfähig sein. Der Aufwand und Ärger mit der Abwicklung bleibt aber dennoch. Dies gilt insbesondere auch dann wenn ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer auffährt und behauptet, der Vorausfahrende habe wegen eines Kleintiers grundlos abgebremst (hierzu OLG Düsseldorf, Urt. v. 08.03.2004, Az. 1 U 152/03).
Voigt hat geregelt.
19.07.2022

Unterschätzte Gefahr: Gepäck sicher im Auto verstauen

Wenn einer eine Reise tut, dann kommt so einiges zusammen! Je nach Reiseziel gehören neben den Koffern auch größere Utensilien wie Kühlboxen oder gar Schlauchboote zum Reisegepäck. Oftmals wird der Kofferraum bis zum Anschlag gefüllt – und was dort keinen Platz findet, wird im Fahrgastraum deponiert. Dass all dies bei einer Vollbremsung zu tödlichen Geschossen […]
Voigt hat geregelt.
25.03.2022

Wer haftet bei Unfällen während Touristenfahrten auf der Nordschleife?

Auf der Nordschleife des Nürburgrings können Auto- und Motorradfahrer aus dem In- und Ausland ihr fahrerisches Können im Rahmen von sogenannten Touristenfahrten testen oder unter Beweis stellen. Die physikalischen Gesetze machen aber auch vor der der Nordschleife nicht Halt und so manche Fahrt ein unverhofftes Ende. Die Frage lautet dann immer wieder: Wer kommt für den Schaden auf?
Voigt hat geregelt.
03.03.2022

Neues Urteil zu Mietwagenkosten!

Das LG Köln (Berufungsentscheidung) hat explizit ausgeführt, dass der subjektive Schadensbegriff und das damit einhergehende sog. Werkstattrisiko auch dann verfängt, wenn die Reparaturrechnung noch nicht ausgeglichen wurde. Der subjektive Schadensbegriff bzw. das Werkstattrisiko sollen den Geschädigten gerade vor einer Auseinandersetzung mit seiner Werkstatt schützen, egal, ob die Rechnung ausgeglichen ist oder nicht. (LG Köln 13 S 91/21, Urt. v. 09.02.22)
Voigt hat geregelt.
13.07.2021

Wer bezahlt die Reinigung?

Bei den Niederschlägen bilden sich auf den Straßen vielerorts Pfützen und Wasserlachen.  Wenn Autos hindurch fahren, spritzt das Wasser mehr oder weniger stark auf und im Zweifelsfall auch auf Kleidung von in der Nähe befindlichen Personen. Im Anschluss stellt sich dann immer wieder die Frage: Muss der Autofahrer die Reinigung bezahlen?
Voigt hat geregelt.

Stichwörter von
Marc Schroeder

envelopephone-handsetmagnifiercross