hello world!
hello world!

Christian Heid, LL.M.

Niederlassungsleiter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Mediator

Über mich

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht

Berufliche Vita

seit 2012
Leiter der Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH, Niederlassung Frankfurt am Main

2012
Fachanwalt für Verkehrsrecht

2010 
Partneranwalt des Kfz-Gewerbes Hessen

2010 
Mitglied des BVSK

2008
Vertrauensanwalt des Volkswagen-Audi-Händlerverbandes e.V. für Verkehrsrecht

2006
Mediator

2004
Abschluss “Master of Law” (LL.M.) Universität von Pretoria S.A.

seit 2001
Tätigkeit in eigener Kanzlei

2001
Zulassung als Rechtsanwalt

Fremdsprachen

  • Englisch

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Kanzleimanagement im DAV

Magazinbeiträge von
Christian Heid, LL.M.

03.07.2024

Aber der Wert ist doch viel höher!!!

In gut gepflegten Oldtimern stecken in der Regel Emotionen, Zeit und nicht selten auch beträchtliche Geldbeträge.  Schließlich soll das gute Stück ja etwas hermachen und Freude bereiten.
Voigt hat geregelt.
27.03.2024

Alles Restwert, alles klar?

Restwertwertbörsen und Schadenabwickler werben gerne damit, sie würden sich um alles kümmern und Geschädigte hätten keinerlei Aufwand mit der Abwicklung. Aber stimmt das auch? Das AG-Schweinfurt konnte dies nicht erkennen!
Voigt hat geregelt.
12.02.2024

Alkohol & Auto vertragen sich nicht! 

Auch oder gerade im Karneval sind Begegnungen mit alkoholisierten Verkehrsteilnehmern nicht ausgeschlossen. Nach einem Unfall stellt sich naturgemäß die Frage, ob und in wieweit die Alkoholisierung mitursächlich gewesen sein könnte.
Voigt hat geregelt.
26.01.2024

Tanklaster absichtlich in Böschung gelenkt!

Die Polizeidirektion Trier berichtete am 23.01.2024 über einen nicht alltäglichen und zudem noch vorsätzlich herbeigeführten Verkehrsunfall. Was sich auf den ersten Blick wie ein Kriminalfall aussah, stellte sich bald als geistesgegenwärtige Aktion des Fahrers eines Gefahrguttransporters heraus!
Voigt hat geregelt.
10.01.2024

Tatü Tata – Die StVO gilt auch bei Einsatzfahrten mit Sonderrechten!

Fahrzeuge mit Sonderrechten haben es im Regelfall eilig. Erkennbar ist dies dann an Blaulicht und Martinshorn und andere Fahrzeuge haben freie Bahn zu schaffen. Dies geht soweit, dass Autofahrer sogar eine rote Ampel überfahren dürfen, wenn das Einsatzfahrzeug sonst nicht passieren kann. 
Voigt hat geregelt.
29.12.2023

Feste, Feiern, Führerschein

Die Feiern zum Jahreswechsel stehen unmittelbar vor der Tür! Auch dieses Jahr stellt sich die Frage, ob der Heimweg nach einem Glas Sekt noch mit dem eigenen Auto angetreten werden darf, ob man zu Fuß gehen oder doch besser auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen sollte.
Voigt hat geregelt.
15.12.2023

Sachverständige müssen neutral sein!

Bei der Ermittlung der notwendigen Reparaturkosten stehen immer wieder – und berechtigterweise – die von den Versicherern beauftragten und weisungsgebunden gefertigten Prüfberichte in der Kritik. Einem Urteil des AG Hanau zufolge, muss was für Versicherer gilt, aber auch für Geschädigte gelten, nicht zuletzt und eben auch in Hinblick auf Auswahl des Sachverständigen.
Voigt hat geregelt.

Achtung bei querstehenden und wendenden Fahrzeugen!

Hupen allein genügt nicht und mit querstehenden oder rangierenden Fahrzeugen ist nicht nur bei Schnee und Eis zu rechnen!
Voigt hat geregelt.
17.04.2023

Kleine Räder, große Wirkung!

Aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs vom 07.02.2023, Az.VI ZR 87/22!
Voigt hat geregelt.
07.10.2022

Verkehrssicherungs­pflicht für Bäume an Straßen und Plätzen

Grundsätzlich kann jeder Baum an einer Straße oder an einem öffentlichen Parkplatz kann eine mögliche öffentliche Gefahr darstellen. Denn auch völlig gesunde Bäume können durch starke Wind- oder Regeneinflüsse entwurzelt werden oder Teile von ihnen können abbrechen.
Voigt hat geregelt.
13.07.2022

Aktuelles Urteil zu Parkplatzunfällen!

Das OLG Frankfurt hatte am 22.06.2022 (Az. 17 U 21/22) über einen Parkplatzunfall zu entscheiden, bei dem die Fahrzeuge nicht beim Ausparken kollidierten, sondern im Einmündungsbereich zweier Fahrstreifen, die sich zwischen den Parkboxen befanden. Zu klären war insbesondere, ob und inwieweit die Vorfahrtsregel des § 8 StVO auch auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz eines Baumarktes gilt.
Voigt hat geregelt.
11.05.2022

Kein Fahrverbot bei besonderer Härte!

Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um mind. 41 km/h indiziert nach §§ 41 Abs. 1 i.V.m. Anlage 2, 49 StVO, § 4 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Nr. 11.3.7 BKatV, §§ 24, 25 StVG ist eine Regelgeldbuße von 160,00 Euro sowie ein Regelfahrverbot von einem Monat nach Nr. 11.3.7 BKatV.
Voigt hat geregelt.

Stichwörter von
Christian Heid, LL.M.

envelopephone-handsetmagnifiercross